Die o du fröhliche Weihnachtszeit ist hierzulande meist recht unfröhlich. In Trinidad hat diese Zeit einen anderen Soundtrack: Parang. Mit Parang zieht man von Haus zu Haus und nimmt mit dem Herrn Nachbar Cremecoctails und deftiges Gebäck zu sich.
Die Musik stammt wahrscheinlich noch aus den Tagen der spanischen Kolonialherren und ist deshalb auch recht typisch mit Gitarre, Perkussion und Flöte instrumentiert. Mehr darüber bei Tieffrequentes Delirieren.
Aktuell bringt der auf Parang basierende Christmas Riddim jede Soca Fete zum Einstürzen. Mit Blazer, General Grant, H20 Phlo, Ginja und anderen besitzt er über ein hochgratiges Lineup. Pate für den Riddim stand wohl Susan Macios “Trini Christmas”.
Wer neugierig geworden ist, sollte in den Riddim Mix von BeatCamp reintunen!

Tagged with:
 

2 Responses to Parang Soca taking over

  1. Parang ist zurück

    Jedes Jahr wirds Weihnachten, und, so scheints, jedes Jahr früher. In Trinidad ist jedoch Mitte November die Weihnachtssaison schon schwer am Kochen. Denn ab September ist Parang – Zeit. Parang ist die Weihnachtsmusik auf Trinidad und musikalisch auf d…

  2. Lebkuchen & Rum

    Calypsobloggen, exkursiv: Es weihnachtet ja demnächst mal wieder. Auf Trinidad bricht damit die Parang-Saison an. “Parang” leitet sich vom spanischen “Parranda” ab und bezeichnet im weiteren Sinne hispa…