Rupee jetzt bei Atlantic


Nach Kevin Lyttle hat Atlantic Records jetzt mit Rupee den zweiten Soca Artist unter Vertrag genommen. Der Vetrag bezieht sich laut Barbados Nation auf drei bis vier Aufnahmen incl. des 2002 Hits “Tempted To Touch”. Zur Zeit arbeitet Rupee an seinem ersten exclusiven Song fuer Atlantic zusammen mit dem Produzenten Salaam Remi.


Rupee, mit buergerlichem Namen Rupert Clarke, wurde 1975 in Deutschland in einer Militaerbasis geboren. Seine ersten grossen musikalischen Erfolge hatte Rupee Ende der 90er Jahre als Lead-Singer (zusammen mit Miss TC) der Bajan Soca Band “Coalishun” (z.b. mit dem Song “Ice Cream”). Sein Durchbruch als Solokuenstler kam 2000 mit dem Monster-Hit “Jump”. Bislang hat Rupee drei Solo-Alben veroeffentlicht. Er gehoert zu den beliebtesten Soca-Artists auf Barbados.
Quelle: Barbados Nation [ discuss this topic ]