David Rodigan presents: Real Authentic Reggae Vol. 2

David Rodigan ReggaeDer allseits bekannte und beliebte Entertainer David Rodigan veröffentlicht mit dem Label BBE eine weitere Ausgabe der Compilation-Serie “Real Authentic Reggae”. Mit dabei sind wieder jede Menge großer Klassiks, die in jeden mp3-Player dieser Welt geladen werden muß: My Confession – Cornell Campbell, Submission – The Melodians, Never Too Young – Sugar Minott, Do You Love Me – Jonny Clark, What is Man – Delroy Wilson, Billy Red – Wayne Wade, Let’s Dub it Up – Leo Hall, Joy Within My Heart von Fred Locks und Deh Pon De Wicked von Brent Dow.

Zum street date verlosen wir 3 x die CD “Real Authentic Reggae Vol. 2”. Dazu einfach Email mit Postadresse an Gewinnspiel beendet – Gewinner wurden benachrichtigt. Es gewinnen die ersten drei Reggaefreunde. Viel Glück!

Im Alter von 15 legte David Rodigan schon in Schuldiscos und Jugendclubs auf. Der ansteckende und belebende Rhythmus von jamaikanischem Ska faszinierte ihn erstmals als Jugendlichen Mitte der 60er; es war antreibender und energetischer Sound, dem er nicht widerstehen konnte. Als die Geschwindigkeit nachließ und in Rock Steady überging war David von den lieblich-wehmütigen Vocals ähnlich begeistert.

Die Musik war neu, ursprünglich und gefühlvoll. Seine Faszination für diese Musik wurde zur Obsession, es begann eine lebenslange Liebesaffäre mit den Klängen Jamaikas und in den letzten 30 Jahren wurde ihm das Privileg erteilt im Radio und in Clubs seiner Leidenschaft nach zu gehen. Im Jahre 1978 bekam er einen Job bei Radio London um sich bei der Show „Reggae Rockers“ mit Tony Williams abzuwechseln. Ein Jahr später wurde ihm eine kontinuierliche Sendung „Roots Rockers“ bei Capital Radio angeboten, die er 11 Jahre lang sendete. Kiss FM bot ihm nach deren Umstrukturierung Anfang der 90er eine eigene Show an, die er immer noch jeden Sonntag von 11-1 Uhr Nachts hosted.

Obwohl David Rodigan der Generation über 60 angehört ist er immernoch fast jedes Wochenende on the road und beglückt mit seinen großartigen, energetischen Sets seine weltweite Fanbase; bis Anfang 2010 ist er schon ausgebucht.