Dubplate Radio CoverAuf Soul Force (www.soul-force.com) erscheint dieser Tage die aktuelle Mix-CD der Mannheimer Crew um Selector Sebastian, die seit ca. einer Dekade in der hiesigen Reggae-Community äußerst umtriebig ist. Während sich Deebuzz in den letzten zwei Jahren mit dem hauseigenen Rude 7 an die Spitze der deutschen Reggae-Clubs katapultiert haben, ist es nun an der Zeit den Sound einmal mehr ins Rampenlicht zu rücken.

Auf “Dubplate Radio” unterziehen die Mannheimer einige Schätze Ihrer Dubbox einer Frischzellenkur und präsentieren diese in From zum Teil bisher noch nicht gehörter Remixe.

Die 44 Dubplates umfassende Tracklist ließt sich dabei wie ein Who-Is-Who der angesagtesten Reggae und Dancehall Künstler, angereichert um einige Größen aus Hip Hop und Raggajungle. Bei der flüssig gemixten Zusammenstellung wurde bewusst auf die klassischen Dubplate Riddim-Versionen verzichtet. Statt dessen hört man in erster Linie laid-back Hip Hop Instrumentale sowie soulige Versionen bekannter Riddims und den einen oder anderen Soul Force Refix.

Der Mix ist also vielleicht nicht für jeden Reggae-Puristen geeignet, stellt aber einen würdigen Startpunkt für eine Reihe von Mixtapes dar, die in den nächsten Wochen auf Soul-Force erscheinen werden.

Reinhören und kaufen kann man die CD auf soul-force.com. Freuen kann man sich auch auf weitere Mixe auf SoulForce in der nächsten Zeit (SWS & Whitebread , Silly Walks , Bigga T & Kunley (Ward 21)).

Tagged with:
 

Comments are closed.