Niney The Observer – Roots with Quality

Letzte Woche flatterte mir ein Päckchen CDs der dhm-Administration ins Haus von denen ich hier ein paar vorstellen möchte:

Niney The Observer – Roots With Quality
Die erste Scheibe kommt von Niney The Observer, ist eine 2 Cd Best Of Collection aus der Reggae Anthology Reihe von 17 North Parade. Das 2007 als Hommage an den historischen Randy’s Record Market in Kingston gegründete Sublabel von VP Records hat sich auf Oldie Reissues und Compilations spezialisiert.

Schon der erste Eindruck und die ersten Tunes hauen mich vom Stuhl. Das Artwork von Supercinq ist einfach nur schön und passt super zum Inhalt. Das Booklet kommt mit guten Fotos, ausführlichen Liner Notes und Informationen, die man sich bei solch einer Compilation wünscht. Die versammelten Stücke, 40 an der Zahl, sind ein toller Einblick in das Werk von Winston Holness aka Niney, der in den 60er Jahren begann mit Joe Gibbs zu produzieren und in den folgenden Jahren die Sessions für Lee Perry und Bunny Lee übernahm. Mit seinem Hit „Blood and Fire“, der natürlich auch auf der CD zu finden ist, schaffte Niney den Aufstieg und veröffentlichte Hits auf seinem „ The Observer“ Label. Er war maßgeblich beteiligt an der Karriere Dennis Browns und produzierte einige der größten Klassiker, die auch heute noch auf jedem Dance rauf und runter laufen.

Die Tracklist liest sich wie das Who Is Who der Reggaestars und neben den Big Tunes gibt’s auch unbekannteres Material und die dazugehörigen Deejay Cuts aus Nineys Schmiede. Um mal ein Paar Namen zu nennen: Big Youth, Delroy Wilson, Slim Smith, Dennis Brown, Michael Rose, Freddie McGregor (dessen „Tease My Love“ der absolute Überhit auf dieser Cd ist!) uvm.

Für alle Liebhaber guter Reissues und Fans von Niney ein absolutes must have!
karstafari