Caribbean Invasion - KdKEs ist wieder soweit, der Karneval der Kulturen in Berlin, traditionell am Pfingstsonntag, steht vor der Tür. Zeit, sich mal einen Überblick über die Veranstaltungen zu machen – natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

Wie im letzten Jahr auch lässt sich das Yaam nicht lumpen und bietet einen dreitägigen Veranstaltungmarathon. Ab Freitag gehts los bis spät in den Montag morgen mit Soca-Künstlern aus Trinidad & Tobago (niemand geringeres als Ragga-Soca Erfinder KMC) und St. Vincent & the Grenadines (Problem Child), internationalen Reggaekünstlern live on stage, Soundsystem – Kultur straight from Jamaica (Ricky Trooper), sowie Wyclef’s Refugee All-Star Sound (Fugees) aus den USA und weitere internationale Top-Soundsystems wie LP International und Gramigna.

Dabei werden die ganze Nacht über kulinarische Köstlichkeiten aus der Karibik wie z.b. Jerk Chicken angeboten und der riesige weitläufige Strand mit musikalischer Beschallung und Strandbar runden das Caribbean Feeling ab. Dieses Jahr findet die Veranstaltung erstmals über drei Tage statt, wobei die große Abschlussveranstaltung nach dem Straßenumzug am Sonntag wieder gemeinsam im Yaam und dem Club Maria am Ostbahnhof stattfindet, um dem großen Ansturm gerecht zu werden.

Nebens Yaams KdK-Eröffnung mit einer HipHop-Party gibt’s am Freitag nebenan im Club Maria ein feines Club-Event mit niemand anderem als der Truppe um Diplo, Major Lazer, das eine Menge elder soundboys und hippster massive anziehen wird.

Carnival Glow 2010Die Soca-Crew wird es am 21.5. mit Sicherheit ins Icon zum traditionellen Carnival Jump Up ziehen, wo Problem Child aus SVG und Soca Twins für beste Stimmung sorgen werden. Problem Child ist einer der aktuellen Hype-Acts im Soca-Biz und zum ersten Mal in Deutschland. Als Bonbon ist Reggae-Soundsystem-Altmeister David Rodigan am Start.
Kein Karneval der Kulturen ohne Carnival Glow, seit Jahren der Treffpunkt der Berliner und internationalen Soca-Szene schlechthin. Headliner dieses Jahr ist Skinny Fabulous aus St. Vincent and the Grenadines, der jedem Soca-Head ein Begriff sein dürfte und für seine energiegeladenen Shows bekannt ist. Wie letztes Jahr auch ist Scrappy (Montserrat) am Start – seine “Start to bounce“-Performance auf dem Soca-Truck 2009 ist bereits legendär. Neben den Live-Artists runden DJ Tate (UK), Soca Revolution (SE), Jam Masters (NL) plus die lokale Soca-Crew mit Barney Millah, Mashup Crew, Soca Twins und Threeks den Abend musikalisch ab.

Am Nachmittag vor der Glow treffen sich Socaheads und die zugereisten Carnivalisten zum Berlin Soca Family BBQ.

Im Calabash gibts am Samstag und Sonntag die Karneval Aftershow Party 2010 mit dem Höhepunkt Notch (Jamaica) am Sonntag abend.

Der eigentliche Umzug findet am Pfingstsonntag statt und startet gegen Mittag am Hermannsplatz. Mehr Informationen dazu finden sich auf der offiziellen Karneval der Kulturen – Webseite. Dort kann man auch Bühnen und Bands das im Rahmenprogramm stattfindenden Strassenfests in Kreuzberg am Freitag und Samstag abend nachsehen.
Besonders soll die Mas Band Carnival Explosion erwähnt werden, eine Initiative der Berliner Socaszene, die sich um den Yard/Escobar-Truck (Nr. 97) schart. Hier findet man auch nochmal sämtliche Soca-Künstler und DJs wieder und vor allem das, um was es beim Umzug geht: Bacchanal!

Diskussionen und mehr Veranstaltungshinweise in unserem KdK-Forum. Außerdem wird es ein Video-Blog geben mit Mashup Crew’s own Hendrik und Marflix.

Hier nochmal ein Kalender unserer empfohlenen Veranstaltungen:

21.5. Carnival Jump Up (Icon) – Flyer
21.5. Caribbean Invasion (Yaam) – Flyer
21.5. Major Lazer (Maria)
21.5. ab 16h: Strassenfest in Kreuzberg
22.5. Carnival Glow (Festsaal Kreuzberg) – Flyer
22.5. Karneval Aftershow Party (Calabash)
22.5. Caribbean Invasion (Yaam) – Flyer
22.5. ab 16h: Strassenfest in Kreuzberg
23.5. ab 12h: Karneval der Kulturen (Umzug in Kreuzberg)
23.5. Karneval Aftershow Party (Calabash) – Flyer
23.5. Caribbean Invasion – offizieller Abschluss des KdK (Yaam & Maria) – Flyer
24.5. Ash “wednesday” in der Escobar (Bohannon)

Tagged with:
 

Comments are closed.