dancehallmusic.de – UserCharts

Ab heute könnt Ihr bei dancehallmusic.de wöchentliche UserCharts wählen. Wir starten mit den Top Ten von MegaJamz aus Jamaica, ab nächster Woche werden dann immer die Top Ten der Vorwoche sowie 20 – 25 weitere Vorschläge zur Wahl stehen. Die Top Ten und die Vorschläge werden immer Donnerstags um 21 Uhr im Shoutcast-Stream (empfangbar mit Winamp, Real Player…) von Slim KD’s Phat Thursday via fijah.biz zu hören sein. Ihr habt 5 Stimmen und könnt außerdem noch einen Tune für die nächste Woche vorschlagen. Der Vote läuft jeweils bis Mittwoch abend.

Edit:
Im ersten Vote haben sich T.O.K. mit “Gal Yu A Lead” vor Junior Kelly und Natty King durchgesetzt. Vielen Dank allen, die abgestimmt haben, und bleibt am Ball – eine Minute pro Woche kann jeder entbehren…
[ Zu den UserCharts ]

Atlantic-Albumdeal auch für Assassin


Nach Sean Paul, Wayne Wonder, T.O.K et al. wird nun auch Assassin sein Debüt-Album via Atlantic/Vp veröffentlichen. Der 21jährige DJ (geb. Jeffrey Campbell) aus St. Andrew konnte sich bisher mit Hits wie “Ruffest”, “Pull Up” oder zuletzt “Girls Gone Wild” auf dem French Vanilla-Riddim profilieren und ist auch als Songwriter für andere Artists (u.a. “Shotta” von Spragga Benz) tätig. “Girls Gone Wild” soll ebenso wie Combinations mit Bounty Killer, Spragga Benz, Nicky Burt & 50 Cent auf seinem ersten Album vertreten sein, das u.a. Produktionen von Lenky, Don “Vendetta” Bennett sowie seinem musikalischen ‘Ziehvater’ Donovan Germaine featuren wird.
[ Artikel im Jamaica Star | Homepage von Assassin ]

Beenie Man verunglückt

Um ca. 3.45 jamaicanischer Zeit heute morgen hatte Beenie Man einen Autounfall; wie der Jamaica Gleaner berichtet, überschlug sich Beenie / Moses Davis in seinem Hummer-Jeep auf dem Mandela Highway bei Spanish Town in einer Kurve. Er wurde ins Spanish Town Hospital gebracht und später in die Klinik der University of the West Indies verlegt. Er soll sich Rippenbrüche sowie einen Bruch des Nasenbeins und eines Handgelenks zugezogen haben und unter Atembeschwerden leiden, ist aber bei Bewusstsein und stabil. [ Artikel im Jam. Observer ] [ discuss this topic ]

Sting 2003 revisited

Die Ereignisse beim Sting Festival am 26. Dezember in Portmore (Konfrontation von Ninjaman und Vybz Kartel sowie ‘exaltierte’ Publikumsreaktionen) haben sich bereits herumgesprochen und lassen sich jetzt auch in Artikeln der jamaikanischen Presse (Jamaica Observer und Jamaica Gleaner) ausführlich nachlesen. Recht aktuelle Neuigkeiten zum Thema, u.U. mit Geruecht-Status, findet man z.B. bei reggaejamaica.com. Interviews (Real Player) mit den Beteiligten gibt es bei BBC 1xtra. [ discuss this topic ]

Musikpiraterie in Jamaica

Der Jamaica Observer berichtet auf seiner Website über die Folgen von Musikpiraterie für die jamaikanische Musikindustrie. Verschiedene Distributoren (Dynamic Sounds etc.) berichten von gesunkenen Umsätzen und der Praxis der Kopisten. Der Focus liegt dabei auf tatsächlicher Piraterie, also dem Verkauf von Kopien oder Bootlegs; das Kürzel mp3 taucht in dem Artikel interessanterweise nicht auf… [ Artikel im Jamaica Observer ]

Doctors Darling – Iwer you so shitty

Der Soca Artist Impulse hat einen Tune auf dem Doctors Darling Riddim aufgenommen, in dem er die ‘Fehde’ mit Iwer George erneuert. Der Tune lehnt sich an die Melodie von Tanya Stehens (die auf Trinidad Platz #1 der Charts belegte) an und macht aus “It’s a Pity” “Iwer you so shitty”. Ob Germaican Records/Seeed von dieser Verwendung des Riddims wissen ist nicht bekannt… [ Artikel bei Islandevents ] [ discuss this topic ]