Currently viewing the category: "Reviews"

Bantu – No Man Stands Alone

On October 30, 2010 By

“No Man Stands Alone” ist ein Album, dass nicht nur eine sehr persönliche Story erzählt, sondern auch eine Erfahrung wiedergibt, die nur allzu vielen Reisenden und Kosmopoliten bekannt vorkommen dürfte. Es ist die Geschichte von Ade Bantu, der nach Jahren in Deutschland und auf Tour als Solokünstler, mit seiner Band oder als Teil der Brothers [...]

weiterlesen

Viel neues gibt es ja nicht mehr von Greensleeves Records: drei bis vier “Greatest Ragga Ragga Anthems”-Compilations und zwei bis drei Artist-Alben pro Jahr scheinen alles, was die Briten noch an neuem Material veröffentlichen. Dafür sind sie umso fleißiger dabei, den Backkatalog in immer wieder neuer Aufmachung auf den Markt zu schmeißen. Oft entstehen dabei [...]

weiterlesen

Vom tobagonischen Reggaesänger Franz Job gibts wieder mal eine Riddim Selection: den Country Life Riddim, produziert von Franz Job selbst. Auf der Selection finden sich einige bekannte Namen der vibrierenden Reggaeszene aus Trinidad & Tobago, wie z.B. Khari Kill (“All Over Again”), Jah Bami (“Pushy”), Bud Ramsay (“Top of The World”) und nicht zuletzt natürlich [...]

weiterlesen

Die Welt freut sich auf die FIFA Fußball Weltmeisterschaft in Süd-Afrika, einer der Höhepunkte des Jahres nicht nur für Sportaficionados sondern auch für alle, die die kulturelle Vielfalt unseres Planeten lieben. Zum ersten Mal wird die Fußball Weltmeisterschaft von einem afrikanischen Staat ausgetragen – traurig und bahnbrechend zugleich. Inspiriert von Unity und dem Austausch von [...]

weiterlesen

Heute erscheint der neue Supersonic-Riddim “Knock Out”. Das Ding ist ein echtes Brett und erinnert an die klassischen Dancehallriddims der 1990er. Gleichzeitig hält sich der Riddim in vieler Hinsicht an heutige Produktionsstandards – nicht zuletzt dort, wo bei einigen Tunes der Riddim auf die Melodie der Vocals angepasst wurde, merkt man, dass man in 2010 [...]

weiterlesen

Nachdem sich Franz Job als Produzent dreier erfolgreicher Reggae Riddims und als hervorragender Sänger einiger der packensten Songs auf eben jenen Riddims einen Namen gemacht hat, präsentiert er nun sein erstes Soloalbum “Babylon Is Dead“. Franz Job, der in London lebende “eclectic country boy” aus Tobago, gilt als eines der größten Roots Reggae Talente aus [...]

weiterlesen