Sting 2003

Am 26.12. wird in Portmore, Jamaica wieder das Sting-Festival stattfinden, und das Line-Up wurde jetzt bekannt gegeben. Die Show steht unter dem Motto “The Good Ole Days” und ist in die Segmente Top20, Vocal Masters, Girls Graduation, Old Skool Giants und Foreign Invaders (unter denen sich auch Gentleman befindet) eingeteilt. Das LineUp und ein realaudio-Interview mit dem Promoter Dennis Howard findet man auf der Homepage von BBC 1xtra; auf der Website des Jamaica Gleaner findet sich derzeit ein Artikel über den Sting-Erfinder (und ehemaligen Polizisten) Isaiah Laing. [ discuss this topic ]

riddim 01/2004


Die erste Ausgabe der Riddim fuer das Jahr 2004 erscheint am 22.12.03.
Titel Thema ist diesmal Tony Rebel, ausserdem gibt es einen Rueckblick auf das Reggaejahr 2003 – einen Ueberblick ueber alle Themen & das Cover der neuen Ausgabe findet ihr hier
.
dhm.de verlost drei Hefte – schreibt dazu eine email an – Gewinnspiel beendet – und beantwortet folgende Frage: Wieviele Ausgaben der Riddim sind bislang erschienen? – Antwort: 10 (jetzt 11) – Herzlichen Glueckwunsch an die Gewinner: Mitin K. (Wetzlar), Alex M. (Kempten), Daniel P (Ast)

Sonic Soca auf Vinyl


Sonic Soca heisst die neue Veroeffentlichung auf Constant Pressure Records und wird am 11.12.2003 erscheinen. Damit bringt das neue deutsche Soca Label die meistverkaufte Compilation des Barbados Cropover 2003 auf Vinyl raus – genauer gesagt zehn Tunes der eigentlich 30 Tunes umfassenden Doppel-CD. Neben Hits von Terencia “Miss TC” Coward und Adrian Clarke ist auch der Dancehall-Artist Ghost vertreten. Ausserdem featured die LP zwei Tunes auf einem Riddim, der an den Buzz-Riddim (Gimme De Light) angelehnt ist.
click hier fuer tracklist & probehoeren

Tanya Stephens: Album-Deal

Nach mehreren Ankuendigungen in den letzten Jahren hat Tanya Stephens jetzt tatsaechlich bei VP einen Deal für ihr Album “Gangsta Blues” unterschrieben. Das Album soll im Fruehjahr 2004 erscheinen und unter anderem ihre Hits “It’s A Pity” und “What A Day” featuren. Mehr Information findet ihr im Artikel auf der VP-homepage.

carnival come again…

.. to trinidad & tobago und die ersten 2004 tunes sind draussen. kmc startet mit dem von ihm produzierten thunderbird riddim eher enttaeuschend – dafuer legt dogg e slaughter mit seinem trample riddim einen grandiosen start hin und verwendet dabei den basslauf von bob marleys “natural mystic”. mit dabei sind bunji garlin, dogg e slaughter, maximus dan, benjai, fayann lyons und blazer.
checkt den trample riddim mix by mudds

ching chong riddim

waehrend black shadow mit dem letzten riddim “surprise” eher fuer ueberaschung sorgte, weil der riddim eine glatte
kopie des jahre aelteren des bug/clone-riddims darstellte, sind sie jetzt wieder mit frischem zeugs am start:
der ching chong riddim koennte demnaechst den floor rocken mit mr easy, beenie man, elephant man, t.o.k. und cobra